top of page

Steirerderby der Extraklasse


Foto: Roland Lorenz

Am Freitagabend war es endlich soweit: Das mit Spannung erwartete Steirerderby zwischen den Styrian Bears und den Styrian Reavers aus der Südsteiermark stand an. Trotz des schlechten Wetters, das den ganzen Tag über Regen brachte, kamen über 650 Fans in das Heimstadion der Bears, um das Spektakel bei Flutlicht zu erleben. Der Himmel war bewölkt, aber das konnte die Spannung nicht mindern. Die Reavers erhielten den Ball zum Kick-Off und zeigten sofort ihre Offensivkraft. Ein tiefer Pass durch die Verteidigung der Bears führte direkt zum ersten Touchdown des Spiels. Doch die Bears ließen sich davon nicht einschüchtern. Bereits nach nur zwei Offensiv-Plays gelang ihnen der Ausgleich. Ein Touchdown von Prattes, gefolgt von einem erfolgreichen PAT (Point After Touchdown) durch Göttfried, brachte den Bears die ersten Punkte auf das Scoreboard. Kurz vor Ende des ersten Viertels erhöhte Göttfried mit einem Field Goal auf 10:7.



Foto: Roland Lorenz

Im zweiten Viertel bewies das Team der Bears erneut seine Stärke. Doch zunächst waren es die Reavers, die mit einem weiteren Touchdown und einem erfolgreichen PAT anschrieben und damit die Führung zurückeroberten. Der Zwischenstand war nun 10:14 zugunsten der Reavers. Die Bears antworteten jedoch schnell: Florian erzielte einen weiteren Touchdown, der von Göttfried mit einem PAT abgeschlossen wurde, wodurch die Bears wieder in Führung gingen. Die Defense der Bears zeigte sich weiterhin von ihrer besten Seite und erzielte durch einen Safety nach einem Oversnap beim Punt der Reavers zwei weitere Punkte. Göttfried krönte das Viertel mit einem weiteren Field Goal, sodass die Bears zur Halbzeit mit 22:14 führten.

Das dritte Viertel begann, wie das zweite endete – mit einer dominanten Leistung der Bears. Moyzisch war der Mann des Viertels, der gleich zwei Touchdowns erzielte. Der erste Touchdown wurde von Göttfried erneut mit einem PAT vervollständigt, während Moyzisch selbst bei seinem zweiten Touchdown eine 2-Point Conversion verwandelte. Mit diesen beeindruckenden Spielzügen bauten die Bears ihren Vorsprung auf 37:14 aus.

Im letzten Viertel des Spiels beruhigte sich das Geschehen etwas. Die Bears sicherten ihren Sieg mit einem weiteren Field Goal durch Göttfried ab und brachten den Endstand auf 40:14. Die Reavers konnten der dominanten Vorstellung der Bears nichts mehr entgegensetzen.


Foto: Roland Lorenz

Das Spiel war ein echtes Football-Spektakel und zeigte die hervorragende Teamleistung der Styrian Bears gegen einen starken Gegner. Mit dem Sieg im Steirerderby stehen die Bears nun mit einem beeindruckenden Rekord von 5:1 am zweiten Platz in der Tabelle. Die Fans, die trotz des schlechten Wetters gekommen waren, wurden mit einem spannenden und hochklassigen Spiel belohnt. Die Styrian Bears haben an diesem Abend nicht nur ein Spiel gewonnen, sondern auch bewiesen, dass sie zu den Top-Teams der Liga gehören. Wir freuen uns auf die kommenden Spiele und sind gespannt, wie sich das Team weiterhin schlagen wird.


54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page