top of page

Endlich wieder siegreich!


Text: Marie Pribyl

 

Die Styrian Bears sicherten sich endlich wieder einen Sieg und feierten ihren ersten Erfolg seit Juni 2022! Im Heimspiel gegen die St. Pölten Invaders überzeugten die Steirer mit einer herausragenden Performance und sicherten sich einen deutlichen 45:12-Erfolg.



Foto: Georg Obetzhofer

Die Hausherren zeigten von Beginn an ihre Überlegenheit und punkteten zuerst mit einem Field Goal von #1 Stefan Göttfried. Anschließend folgte ein beeindruckender Passspielzug von Quarterback #8 Nik Begander auf seinen Bruder #13 Jakob Begander, einschließlich erfolgreichem PAT durch Göttfried. Die Verteidigung der Steirer zeigte erneut ihre Stärke, sodass es nach dem ersten Viertel 10:0 die Hausherren stand.

Im zweiten Viertel hielt die Defense weiterhin stark dagegen, während die Offense durch einen hervorragenden Pass von Begander auf Receiver #5 Oliver Verbosek weitere Punkte erzielte. Der PAT war erneut erfolgreich durch Göttfried. Die Gäste aus Niederösterreich reagierten und verkürzten auf 17:6, wobei ihr PAT geblockt wurde. Doch die Steirer schlugen sofort zurück: #10 Hannes Ramoser retournierte den folgenden Kick-Off direkt in die gegnerische Endzone. Der Kick von Göttfried war erneut gut, sodass es mit einem Halbzeitstand von 24:6 in die Pause ging.

Im dritten Viertel kehrte Quarterback Begander gestärkt aus der Pause zurück und erzielte durch einen Lauf in die Endzone weitere Punkte. Seine erlaufenen 103 Yards waren bemerkenswert. Der PAT durch Göttfried war erneut erfolgreich. Ramoser konnte im dritten Viertel ein weiteres Mal in die Endzone laufen und zusätzliche Punkte erzielen. Nach einem gelungenen PAT endete das Viertel mit einem Spielstand von 38:6.


Foto: Roland Lorenz

Im vierten Viertel war es #3 Lukas Moyzisch, der nach einer starken Leistung die Endzone fand und die Führung weiter ausbaute. Der PAT wurde diesmal von #23 Matthias Stocker erfolgreich gekickt. Kurz vor Schluss konnten die Gäste noch einen letzten Touchdown erzielen, doch ihr PAT misslang erneut.

Am Ende sicherten sich die Styrian Bears einen deutlichen 45:12-Sieg. „Ich bin sehr froh, dass wir wieder zurück auf die Siegerstrasse gefunden haben! Wir hatten das Spiel in allen Phasen unter Kontrolle; Offense, Defense und Special Teams haben geklickt. Nun werden wir alles daran setzen gegen Traun unseren nächsten Sieg einzufahren!“ die lobenden Worte von Alexander Schintler, Headcoach.



Die Styrian Bears freuen sich bereits auf das kommende Heimspiel gegen die Steelsharks Traun, das am Sonntag, den 28.04., bereits um 10:30 Uhr stattfindet. Frühschoppen-Stimmung mit Weißwurst und Blaskapelle ist garantiert!



102 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page