top of page

Bears erobern Hohenems: Sieg gegen Cineplexxx Blue Devils

Text: Marie Pribyl

 

Bereits am Vortag angereist, waren die Bears ausgeschlafen und bereit für das Spiel gegen die Cineplexx Blue Devils im Herrenried Stadion Hohenems (Vorarlberg). Bei herrlichem Wetter und einer atemberaubenden Kulisse sprach alles für einen perfekten Football-Tag!



Foto: Jasmin Derigo

Das erste Viertel begann vielversprechend für die Bears, als Quarterback #8 Begander Nik einen präzisen Pass auf Wide Receiver #3 Moyzisch Lukas warf. #1 Göttfried Stefan, der designierte Kicker, war nicht verfügbar und so sprang Backup-Kicker Stocker Matthias ein und verwandelte jeden einzelnen (!) Extrapunkt. Die Blue Devils antworteten jedoch umgehend mit einem eigenen Touchdown. Kurz vor Ende des Viertels machte Wide Receiver #17 Valentin Prattes mit einem beeindruckenden Catch in der Endzone auf sich aufmerksam und sorgte für die nächsten Punkte! Nach dem ersten Viertel führten die Bears mit 14:06.


Foto: Jasmin Derigo

Im zweiten Viertel setzten die Bears ihre Offensive fort, als Nik Begander einen Touchdown-Pass auf Wide Receiver #4 Stefan Florian warf. Matthias Stocker erhöhte den Spielstand mit dem erfolgreichen Point-After-Touchdown (PAT) auf 21:06. Doch die Blue Devils konterten schnell mit einem Touchdown und einer erfolgreichen 2-Punkt-Conversion. Kurz vor der Halbzeit gelang es Running Back #10 Ramoser Hannes durch einen flinken Laufspielzug weitere Punkte für die Bears zu erzielen. Der Halbzeitstand lautete 28:14 zugunsten der Bears.

In der zweiten Halbzeit zeigte die Defense der Bears weiterhin eine herausragende Leistung. Unter anderem die Interception von #28 Clemens Kahnhäuser und der spektakulärer Sack von #98 Brandner Lukas im 3. Viertel zeigten ihre Dominanz auf dem Feld. Die Defense der Blue Devils machte es der Offensive der Bears jedoch ebenfalls schwer, Punkte zu erzielen, wodurch beide Teams im dritten Viertel punktelos blieben.

Im vierten Viertel gelang es den Blue Devils, noch einmal zu punkten und den Rückstand auf 28:20 zu verkürzen. Doch eine Interception von #2 Luca Ebner brachte den Bears die Kontrolle zurück. Es gelang den Bears die Zeit von der Uhr zu spielen und schließlich mit der Victory Formation den Spielstand von 28:20 zu besiegeln. Keinesfalls jedoch darf man sich auf diesem Sieg ausruhen, bereits kommende Woche steht mit den Carinthian Lions (2-2) ein weiterer starker Gegner bevor. Head Coach Alexander Schintler resümiert:

Hohenems auswärts ist immer ein besonders schweres Spiel; schon allein aufgrund der sehr langen Anreise. Wir mussten auf einige Spieler verzichten; ein Unstand den wir natürlich gemerkt haben! Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden, die zweite war aufgrund vieler Fehler beider Teams sehr durchwachsen! Trotzdem - a win is a win! Voller Fokus auf das nächste schwere Spiel auswärts in Kärnten!“


Foto: Jasmin Derigo


47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page